Fütterung

Im Paddock der Pferde oder auch Kleinpferde, wird ausschließlich Heulage gefüttert.

Nachdem mein Wallach 2017 mit der Diagnose Heustauballergie kaum noch Luft bekam, sind wir mit Rücksprache des Tierarztes auf Heulage umgestiegen. Heulage mit Top Qualität.

Das hat uns dazu veranlasst nicht nur auf leichtfuttrige Pferde zu gehen, sondern auch auf diejenigen die mit Allergien bei Heufütterung zu kämpfen haben.

 

 

 

 

 

 

 

So entstand unser kleiner Offenstall für leichtfuttrige Pferde, der das Augenmerk auch auf Allergiepferde gerichtet ist

Es gibt insgesamt 5 Fresszeiten á 1,5 h und 5 Pausezeiten á 3 h innerhalb 24 h

So beschäftigen sich die Pferde auch mal miteinander anstatt nur mit dem fressen. Bewegungsreize schaffen noch mehr Abwechslung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Sommer steht die Truppe 24 h auf der Weide, diese wird aber rationiert. Da wir im Sommer keine Heulage füttern können, gibt es ausschließlich Weide. Weide mit Gras welches nicht für Kühe geeignet ist, Gras welches bei Beweidung schon mindestens 50 cm höhe hat. Aber auch im Sommer haben die Pferde 2 Fresspausen von jeweils 3 h innerhalb von 24 h. 

So ist es auch entspannter die nächsten Stücke zu öffnen oder weiter zu stecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber auch für die Kandidaten die vielleicht nicht 24 h auf die Weide sollen, gibt es die Möglichkeit auf dem Paddock separat nasses Heu (wenn sie dürfen auch trockenes Heu) zu bekommen und kommen nur den halben Tag auf die Weide.

Das ist aber abhängig davon, b das Pferd alleine stehen kann, mit nur Sichtkontakt oder ob noch ein weiterer Kandidat nicht ganztags auf die Weide darf.

stall2.jpg
stall-raufe1.jpg
65191864_2536379616394106_41054866876588